Atacama virtuell: Deutsch
www.geovirtual2.cl

Geschichte der Eisenbahnen in der Atacama Wüste, Chile

Strecke Caldera - Copiapó: Historische Dokumente

Eisenbahnen in Atacama
W. Griem, 2006 - 2018
 
Karte der Bahnhöfe zwischen Copiapo und Caldera, Atacama-Wüste, Chile

Strecke Caldera - Copiapó: Allgemeine Informationen
km Höhe (m) Ort Beschreibung
© Dr. Wolfgang Griem (2005, 2014); Ferrocarriles en Atacama (Caldera-Copiapó)

1) Die in Fettdruck sind die offiziellen Stationen von 1881

Eisenbahn Atacama
Geschichte von Atacama
Touristischer Streifzug

Eisenbahnen in der Atacama-Wüste und Atacama Region, Chile
Español - Deutsch

Eisenbahn Atacama
Intro 1: Allgemeines
Liste aller Linien

Inhalt Caldera - Copiapó
Geschichte und Dokumente
Dokumente (H. Kunz, 1890)
Treutler beschreibt Unfall
Reisebeschreibung Treutler
Philippi 1853 Caldera - Copiapó
Burmeister Copiapó - Caldera
Bahnhof Copiapó
Bodega*
Toledo
Abzweig Cerro Imán
Piedra Colgada
Bei Piedra Colgada
Monte Amargo
Empalme a Muelle Imán* Entrando a Caldera* Patio de la estación Caldera*
Caldera

Lokomotive La Copiapó
Pabellón - Chañarcillo

Nächste Seite in geovirtual

  español /deutsch

Weitere Seiten
Bergbau in historischen Quellen
Illustrationen aus Chile
Atacama in Fotos
Bilder S/W aus Atacama

Geschichte & Industrie, Atacama
Eisenbahn
Bergbaudistrikte
Salpeter
Bergbau 1830 - 1920
Geschichte Atacama
Büchersammlung Atacama

Mehr Bergbau
Bergbau in Atacama
Bergbau monochrom
Historische Bergwerke
Bergbaugeschichte

BEREICH
Route Copiapó - Küste
Copiapó
Bei Chamonate
Bramador Berg
Piedra Colgada
Bereich Piedra Colgada
Blick auf das Tal
Caserón
Monte Amargo
María Isabel

Caldera
Caldera heute
Eisenbahn von Caldera
Treutler en Caldera
Burmeister in Caldera
Kunz: Caldera um 1890

Ferrocarriles en Atacama: Puquios Ferrocarriles en Atacama: Garín Ferrocarriles en Atacama: Chulo Ferrocarriles en Atacama: Carrera Pinto Ferrocarriles en Atacama: Dulcinea Ferrocarriles en Atacama: Copiapo Ferrocarriles en Atacama: Toledo Ferrocarriles en Atacama: Monte Amargo Ferrocarriles en Atacama: Caldera Ferrocarriles en Atacama: Algarrobo Ferrocarriles en Atacama: Chañarcillo Ferrocarriles en Atacama: Molle Ferrocarriles en Atacama: Pajonales Ferrocarriles en Atacama: Los Loros y Chañarcillo Ferrocarriles en Atacama: Cerro Imán Ferrocarriles en Atacama: Paipote Ferrocarriles en Atacama: Barros Lucos Ferrocarriles en Atacama: Longitudinal Ferrocarriles en Atacama: Trasandina Ferrocarriles en Atacama: A Argentina Schematischer Streckenplan der Eisenbahnlinien um Copiapó in der Atacama Region
Carta de las líneas ferreas de Copiapó, Chile

Zusammenfassung:

Länge: 81 km (50 Meilen)
Jahr der Erbauung: 1850/51
Einweihung: 4. 7. 1851 bis Monte Amargo.
Ganze Strecke: 25.12.1851
Original Spurweite: 1441mm*
Heutige Spurweite: 1000mm
Höhenunterschied: 370m (Caldera - Copiapó)
1.100 Schwellen pro Kilometer
Original Besitzer: Compañia de Ferro - Carril de Copiapó

Konstruktion:
Leitung: Guillermo Wheelwright
Ingenieure: Allan Campbell  (Caldera - Monte Amargo); Walton W. Evans (Monte Amargo - Copiapó)

Ab1881: Parallele Telegraphenleitung

Nutzung:
Bis 1997 die Strecke Toledo - Copiapó (Güter)
1991 Letzte Befahrung der Ganzen Strecke - Güter



Carta de Philippi: Trayecto del FFCC Caldera - Copiapó

  Karte von Philippi 1853
Philippi (1856): Die sogenannte Wüste Atacama. - Mittheilungen aus Justus Perteś geographischer Anstalt; Petermann; Justus Pertes; Gotha





Zusammenfassung:

Länge: 81 km (50 Meilen)
Jahr der Erbauung: 1850/51
Einweihung: 4. 7. 1851 bis Monte Amargo.
Ganze Strecke: 25.12.1851
Original Spurweite: 1441mm*
Heutige Spurweite: 1000mm
Höhenunterschied: 370m (Caldera - Copiapó)
1.100 Schwellen pro Kilometer
Original Besitzer: Compañia de Ferro - Carril de Copiapó

Konstruktion:
Leitung: Guillermo Wheelwright
Ingenieure: Allan Campbell  (Caldera - Monte Amargo); Walton W. Evans (Monte Amargo - Copiapó)

Ab1881: Parallele Telegraphenleitung

Nutzung:
Bis 1997 die Strecke Toledo - Copiapó (Güter)
1991 Letzte Befahrung der Ganzen Strecke - Güter

Geschichte
Die ersten arbeiten begannen in Caldera in den ersten Tagen im März 1850. am 4 Juli im Jahre 1851 konnte man das erste Teilstück bis Monte Amargo einweihen; und am 25 Dezember 1851 fuhr der erste Zug zwischen Caldera und Copiapó. Der offizielle Verkehr begann im Januar 1852 mit einer Streckenlänge von 81 km (51 engl. Meilen)
Die Konstruktion der Strecke erfolgte unter der Leitung von Guillermo / William Wheelwright, mit seinen Ingenieuren Allan Campbell, welcher den Streckenabschnitt plante und mit dem Bau begann, danach Walton W. Evans der sie Fertigstellte.

1881: Zwischen Caldera und Chañarcillo hat die Gesellschaft eine Telegraphenlinie an Pfählen aus alten Schienen parallel der Strecke gebaut. Man hat dem Staat erlaubt weitere zwei Telegraphenleitungen über die selben Masten zu verlegen.

Aus: Übersetzung von: Compañia de Ferro Carril de Copiapó (1882): INFORME DE LAS OPERACIONES DEL AÑO 1881 Y MEMORIA de los 30 AÑOS 1852-1881 p. 17-18, p. 37, p. 42-43 (Museo Regional de Atacama)
= Operationsbericht von 1852 bis 1881 der Eisenbahn-gesellschaft

   
Plano de los Ferrocarriles de Copiapo en 1882 por Sayago 
Sayago, 1882: Eisenbahnplan von Copiapó

Die Strecke beginnt auf der Hafenmole von Caldera in Nordöstlicher Richtung und später danach Südöstlich, aufsteigend auf eine Hochfläche etwa 15 Kilometer von Caldera entfernt, mit einer Höhe von 129 Meter über den Meeresspiegel. Mit einigen Kurven führt sie weiter in das Copiapó-Tal hinein in 38 Kilometer Entfernung von Caldera, folgt dem Tal mehr oder weniger nach Osten und gelangt nach Copiapó nach einer Distanz von 81 Kilometern Entfernung und 370 Metern Höhe über dem Meeresspiegel ...  1100 Schwellen pro Kilometer...

De: Compañia de Ferro Carril de Copiapó (1882): INFORME DE LAS OPERACIONES DEL AÑO 1881 Y MEMORIA de los 30 AÑOS 1852-1881 p. 23-25 (Museo Regional de Atacama).

Betrieb:

Züge (1881): Nach den aktuellen Fahrplänen fahren:
Personenzug: Täglich einer nach Caldera und Pabellón
Güterzug von Caldera nach Copiapó, drei Tage pro Woche und Zusätzliche ausserfahrplanmässige. .

De: Compañia de Ferro Carril de Copiapó (1882): INFORME DE LAS OPERACIONES DEL AÑO 1881 Y MEMORIA de los 30 AÑOS 1852-1881 p. 42-43 (Museo Regional de Atacama)

= Übersetzung des Operationsberichts von 1852 bis 1881 der Eisenbahngesellschaft)


 

Die älteste der chilenischen Bahnanlagen und zugleich die älteste auf dem südamerikanischen Kontinent, diejenige, die vom Hafen von Caldera in der Provinz Atacama über Copiapó nach San Antonio führt verdankt ihre Entstehung der privaten Initiative einer auf Aktien gegründeten Gesellschaft. deren Capital sich anfänglich auf 800.000 $ belief, das nach und nach (zu 8400 Actien á 500 $ verteilt) auf 4.200.000 $ erhöht wurde und sich zur größeren Hälfte in englischen Händen befindet.
Der Bau der Bahn wurde im Jahre 1850 auf die Initiative William Wheelwright's von dem nordamerikanischen Ingenieur Allan Campbell im Hafen von Caldera begonnen und im Dezember 1851 bis Copiapó vollendet.
siehe kompletten Text

Hugo Kunz (1890): Chile und die deutschen Kolonien
Sammlung W. Griem



1894: Unfälle

Am 15 März 1894 ein Expresszug von Copiapó nach Caldera tötete einen Mann bei Kilometer 59, welcher sich auf dem Gleiskörper lag und über ihn fuhr die Lok und Wagen bevor er anhalten konnte.

1894: Ein Mann lag auf der Strecke, aber glücklicherweise konnte der Zug rechtzeitig bremsen.

De: Compañia de Ferro Carril de Copiapó (1895): INFORME DE LAS OPERACIONES DEL AÑO 1894 p. 22 (Museo Regional de Atacama)

Station Entfernung Höhe über dem Meer
(m)
teil . . Total
W.Griem; geoVirtual2.cl
Tafel von Espinoza (1895)

Espinoza (1895):
"Copiapó ist mit einer Eisenbahnlinie mit Caldera Verbunde, welche am 4. Juli 1851 eingeweiht wurde, als erste Eisenbahnlinie mit nennenswerter Länge in ganz Südamerika. Diese Strecke kann in mehrere Teile untergliedert werden:  [Siehe Tafel Links]"


Karte der Eisenbahnlinien von Copiapó - Caldera; Espinoza (1895)

ESPINOZA, ENRIQUE (1895): Jeografía Descriptiva de la República de Chile - Arreglada.- Universidad de Chile, Facultad de Filosofía y Humanidades; quinta edición; Santiago de Chile.


ESPINOZA, ENRIQUE (1895): Jeografía Descriptiva de la República de Chile - Arreglada.- Universidad de Chile, Facultad de Filosofía y Humanidades; quinta edición; Santiago de Chile


Carta de 1906, Riso: Caldera a Copiapó

Karte der Eisenbahn zwischen Caldera und Copiapó von Riso (1906).

Literatur:
Riso Patron , Luis (1906): La línea de Frontera en la Puna de Atacama. - 293 páginas, 1 gráfico, 2 mapas y 10 fotograbados;  Oficina de límites (República de Chile) Santiago de Chile.  



Caldera - Copiapo 1919
Karte 1919 - Harding






linea 300

Literatur:
● Compañia de Ferro Carril de Copiapó (1882): INFORME DE LAS OPERACIONES DEL AÑO 1881 Y MEMORIA de los 30 AÑOS 1852-1881 p. 17-18, p. 37, p. 42-43 (Sammlung Museo Regional de Atacama)
ESPINOZA, ENRIQUE (1895): Jeografía Descriptiva de la República de Chile - Arreglada.- Universidad de Chile, Facultad de Filosofía y Humanidades; quinta edición; Santiago de Chile.
● Hugo Kunz (1890): Chile und die deutschen Kolonien Sammlung W. Griem
Riso Patron , Luis (1906): La línea de Frontera en la Puna de Atacama. - 293 páginas, 1 gráfico, 2 mapas y 10 fotograbados;  Oficina de límites (República de Chile) Santiago de Chile.

Ausdrücklich ist jegliche, nicht von den Autoren genehmigte,  Neuveröffentlichung untersagt. Dies gilt insbesondere für elektronische Publikationen: Nutzungsrichtlinien.
Falls Sie über alte Fotos, oder sonstiges (historisches) Material der Atacama Region verfügen würden wir uns sehr freuen dieses in unseren Seiten implementieren zu dürfen: Kontakt

Vorherige Seite in geovirtual Eisenbahn Atacama - Touristischer Streifzug Atacama
Atacama: Namen und Orte
Nächste Seite in geovirtual
www.geovirtual2.cl - geovirtual in deutsch
Geologie
Apuntes
Apuntes Geología General
Apuntes Geología Estructural
Apuntes Depósitos Minerales
Apuntes Prospección
Periodos y épocas
Módulo de referencias - geología
Índice principal - geología
Virtuelles Museum, Geschichte
Eingang virtuelles Museum
Recorrido geológico
Colección virtual de minerales
Índice principal - geología
Sistemática de los animales
Geschichte der Geowissenschaften
Allgemeine Geologie historisch
Bergbau in historischen Illustrationen
Fossilien in historischen Illustrationen
Autoren der historischen Bücher
----
Illustrationen aus Chile
Atacama Region, Chile
Ein Streifzug durch Atacama
Sehenswürdigkeiten
Geschichte von Atacama
Historische Karten
Bergbau in der Atacamawüste
Eisenbahnen der Region
Flora Atacama
Tiere der Wüste
Atacama in Fotos / Atacama schwarzweiß
Karten / 3dimensionale Morphologie
Klima der Atacama Region
Links, Literatur, Büchersammlung
Namens- und Orts Register
sitemap - Inhalt in Listenform - contenido esquemático

www.geovirtual2.cl / sitemap / virtuelles Museum Atacama / Geschichte Atacama
Geschichte der Eisenbahn in Atacama, Chile
© Dr. Wolfgang Griem, Chile
Veröffentlicht: 24.2.2006, Aktualisierung: 4.2.2016, 1.5.2017, 21.7.2018
mail - Kontakt
Alle Rechte vorbehalten
Jegliche Vervielfältigung muss vom Autor genehmigt werden: Nutzungsrichtlinien